Das leuchtende Blau der Kornblumen wirkt magisch!

Kornblumen begleiten mich fast schon mein Leben lang. Ich bin in einem kleinen Dorf groß geworden mit vielen Gersten-, Roggen- und Maisfeldern und drum herum das Wiehengebirge und der Teutoburger Wald. An den trockenen Rändern dieser Kornfelder wächst die Kornblume. Daher auch ihr Name. Die einjährige Pflanze steht oft direkt mit roten Mohnblumen (Klatschmohn) und Kamilleblüten. Die Kornblumen haben im Vergleich zum Klatschmohn den Vorteil, dass die Blütenblätter nicht abfallen, wenn sie gepflückt werden, um zuhause in der Vase ihr Blau zur Schau zu tragen für eine hübsche natürliche Deko im Vergleich zu Schnittblumen.

Das Blau der Blüten erhält die Pflanze vom so genannten Anthocyanidin und dem Cyanidin. Nur durch eines Eisen-Magnesium-Komplexes erscheint der eigentlich rote Farbstoff Cyanidin blau.

Die Sage zur Kornblume

Blau gilt als die Farbe der Treue. Daher waren die Kornblumen vor allem im 16. Jahrhundert sehr beliebt, so dass sie vermehrt angepflanzt wurden. Einer Sage nach besagt, dass solche Blumen aufgrund ihrer Farbe nur direkt vom Himmel entsandt werden konnten. Der Himmel soll sich einst beklagt haben, dass die Getreidefelder ihm keine Gaben sandten. Dass die Ähren nicht zum Himmel hinauf konnten. so beschloss er, zu den Feldern herabzukommen und ließ diese blauen Blumen als Teile des Himmels zwischen den Ähren wachsen. (Quelle: Die Sprache der Blumen, Marina Heilmeyer, 2000).

Kornblumen blühen in der Regel von Juni bis Oktober. Auf meinem Balkon blühen sie sogar jetzt noch – Mitte November!

Hier ein paar Fakten:

Wissenschaftlicher Name: Centaurea cyanus

Ordnung: Asternartige (Asterales)

Familie: Korbblütler (Asteraceae)

Unterfamilie: (Carduoideae)

Gattung: Flockenblumen (Centaurea)

Art: Kornblume

Die Kornblume ist eigentlich im östlichen Mittelmeerraum heimisch.
Mittlerweile gibt es auch weiße und rosafarbene Kornblumen.
Durch die Überdüngung in der Landwirtschaft ist die blaue Blütenpflanze fast ausgestorben und steht daher unter Naturschutz!
Durch die Überdüngung in der Landwirtschaft ist die blaue Blütenpflanze fast ausgestorben und steht daher unter Naturschutz!
Kornblumen sind auch Heilpflanzen. Ihre Bitter- und Gerbstoffe sollen bei Beschwerden des Verdauungsapparates helfen.
Kornblumen sind auch Heilpflanzen. Ihre Bitter- und Gerbstoffe sollen bei Beschwerden des Verdauungsapparates helfen.
Dieses Bild entstand im Sommer dieses Jahres.
Dieses Bild entstand im Sommer dieses Jahres.
Die Blüten der Kornblumen sind in einem intensiven Blau.
Die Blüten der Kornblumen sind in einem intensiven Blau.
Das Herbstlicht bricht sich im Glas mit den Kornblumen.
Diese Kornblumen habe ich tatsächlich frisch von meinem Balkon gepflückt.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s