Warum verfärben sich im Herbst die Blätter der Bäume?

Waldspaziergang Sacrower See

Sonntag habe ich einen letzten warmen Herbsttag genossen und einen langen Spaziergang mit Freunden am Sacrower See unternommen. Der Sacrower See liegt in einem bewaldeten Naturschutzgebiet – dem Königswald nördlich von Potsdam. Rund um den See kann man mit dem Mountainbike fahren, spazieren und wandern gehen und wundervoll am See picknicken. Der Königswald, der den Flachlandsee umgibt, besteht aus Nadelhölzern und Laubbäumen.

Die Luft roch wunderbar frisch und warm. Die Sonne glitzerte über den See und ließ die sich verfärbenden Blätter der Bäume golden schimmern. Typisch goldener Oktober. Es waren unglaubliche 22 Grad! Ich genoss jeden Schritt, den ich auf dem weichen Wald- und Seeweg hinterließ und fotografierte ganz viele Blätter. Wie naheliegend! 😉

Warum verfärben sich die grünen Blätter?

Warum sich die grünen Blätter im Herbst gelb und braun verfärben und irgendwann vom Baum oder Strauch abfallen? Das ist ganz einfach zu erklären: Die Blätter sind im Sommer noch schön kräftig grün. Die Pflanze bzw. die Bäume stehen in vollem Saft. In unseren sogenannten gemäßigten Breiten mit vier Jahreszeiten nutzen die Laubbäume im Herbst und Winter die Gelegenheit, eine Ruhepause einzulegen, damit sie im Frühjahr wieder voller Kraft von Neuem sprießen können und ein neues Blattwerk entwickeln. Wenn also im Herbst die Tage nach und nach kürzer werden, und die Nächte schon deutlich kühler sind, signalisiert dies den Bäumen, ihren wichtigen grünen Blattfarb- und Nährstoff (Chlorophyll) zu entziehen, um diesen in ihre Wurzeln leiten zu können. Das Chlorophyll ist der wichtigste Bestandteil der Blätter, um das Sonnenlicht einzufangen und dann mit Hilfe von Kohlenstoffdioxid und Wasser zu wachsen. Jedes Jahr aufs Neue.

Chlorophyll überdeckt die anderen Farbstoffe der Blätter

Indem  die Bäume diesen Nährstoff im Herbst in die Wurzeln leiten, legen sie sich also eine Energiequelle an, um im nächsten Frühjahr erneut austreiben zu können. Dies geschieht bei uns – je nach Temperatur – überwiegend im April und Mai.

Das Farbstoffe Karotin und Anthocyan erzeugen können erst im Herbst sichtbar werden und diese wundervollen warmen Herbstfarben erzeugen, wenn der grüne Farbstoff Chlorophyll sie nicht mehr überdeckt.

Schutz vor Verdunstung

Dann erfolgt der Blattabwurf. Die Laubbäume schützen sich somit selbst; denn einerseits würde durch die Blätter im Winter zu viel Wasser verdunsten und andererseits würde das in den Blättern enthaltene Wasser zu Eiskristallen gefrieren und damit die Blätter zerstören. Der Abfall des Laubes ist also ein wirksamer Verdunstungsschutz. Zusätzlich werden beim Laubabfall auch mit den Blättern gespeicherte Giftstoffe abgeworfen, die sich im Laufe des Sommers  in den Blättern angesammelt haben. Diese Giftstoffe sind zum einen Stoffwechsel-Endprodukte und zum anderen gespeicherte Umweltgifte.

Das Laub verfärbt sich auch im Königswald am Sacrower See.
So langsam hält der Herbst Einzug in Deutschland.
Waldspaziergang mit Freunden.
Die letzten warmen Sonnenstrahlen genießen.
Nadelbäume um den Sacrower See.
Der Sacrower See liegt im Königswald.
Die letzten warmen Sonnenstrahlen.
Die letzten warmen Sonnenstrahlen lassen den Sacrower See glitzern.
Noch hängen ein paar grüne Blätter an den Bäumen.
Es gab noch einige grüne Blätter an den Bäumen. Doch bald werden sie ihr ganzes Laub abgeworfen haben.
Schnecken lieben feuchten Waldboden.
Fast wäre ich auf diese kleine Schnecke getreten.
Am Sacrower See gibt es einige Birken.
Am Sacrower See gibt es einige Birken.
Bäume werfen im Herbst zum Schutz ihre Blätter ab.
Bäume werfen im Herbst zum Schutz ihre Blätter ab.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s